Wien – Licht trifft Architektur

Fotografie in Wien – Vienna At the Speed of Light

Auf den Besuch dieser Metropole habe ich mich schon lange gefreut, insbesondere um sie mit Hilfe der Fotografie festzuhalten. Ich war zwar öfter in Österreich unterwegs aber Wien war bisher leider immer nur auf meiner “Places-to-go”-Liste gewesen.

Architektur in Lichtgeschwindigkeit

Wien ist eine Stadt mit einer sagenhaften Architektur und es war mir eine Herzensangelegenheit diese Architektur mit meiner “At the Speed of Light” – Technik abzubilden.

Die Dynamik zu finden ist hier nicht schwer. Die österreichische Hauptstadt strotzt nur so davon und die hohe Anzahl an öffentlichen Verkehrsmitteln bietet in meinem Fall natürlich die optimalen Bedingungen für die urbane Fotografie. An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an die Wiener Linien für das Licht und das Voranbringen!

Die Fototour geht los

Und um zu Beginn gleich ein Klischee aus dem Weg zu räumen, dass der Wiener gemeinhin “grantig” sein soll; das kann ich so nicht bestätigen. Ich wurde freundlich an mehreren Orten angesprochen und niemand hat sich davon stören lassen, dass ich mit einer Kamera am Straßenrand herumstehe. Da habe ich zu Hause schon ganz andere Sachen erlebt – nicht zuletzt von Autofahrern, die der Meinung sind ich würde im Auftrag des Ordnungsamtes ihre Seelen einfangen. 😉

Aber da Ihr ja bestimmt Bilder sehen wollt, legen wir doch gleich mal los mit der Fototour und zwar am Margaretenplatz, dem fünften Gemeindebezirk, der vorher als Schloßplatz bekannt war. Im Hintergrund stand meiner Meinung nach das erste schöne Gebäude der Stadt, das ich sah, der Margaretenhof.

Schwarzweiß-Aufnahme am Margaretenplatz in Wien mit gelbem Lichtschweif, der den Verkehr kennzeichnet.
EZ00827 Meet me in Vienna | Verkehr am Margaretenplatz in Wien

Der Burgring in Wien

Weiter geht es zum Burgring zu einem der zahlreichen Würstelständen der Stadt. Ich muss gestehen, das Wort “Würstel” hat es mir angetan – einfach großartig!

Schwarzweiß-Aufnahme einer Straßenbahn mit gelbem Lichtschweif vor einem Würstelstand am Burgring in Wien
EZ00826 Late Night Snack | Eine Straßenbahn vor einem Hot Dog Stand am Burgring in Wien

Das wirklich schöne Gebäude des Parlaments wird derzeit leider saniert, so dass ich dort keine Fotografien erstellen konnte. Aber ein wenig weiter Richtung Karlsplatz befindet sich das Kunsthistorische Museum der Metropole.

Schwarzweiß-Fotografie am Burgring in Wien mit vorbeiziehendem Verkehr vor dem Kunsthistorischen Museum
EZ00829 Time Travels Vienna | Verkehr vor dem Kunsthistorischen Museum in Wien
Schwarzweiß-Fotografie am Burgring in Wien mit vorbeiziehendem Verkehr vor dem Kunsthistorischen Museum
EZ00828 Vienna At the Speed of Light | Verkehr vor dem Kunsthistorischen Museum in Wien
Schwarzweiß-Fotografie am Burgring in Wien mit einfahrender Straßenbahnen in gelber Aufschrift "1 Prater Hauptallee".
EZ00833 Prater Express | Eine Straßenbahn auf dem Weg zum Prater am Burgring in Wien

Der Karlsplatz

Unweit der Karlskirche befindet sich der Karlsplatz, der selbstverständlich nicht wie die Kirche mit seiner Architektur besticht. Jedoch ist dort sehr gut die Dynamik der Stadt zu sehen, so dass ich mitten zwischen den vorbeifahrenden Straßenbahnen, die hier “Bim” genannt werden einen kleinen Geschwindigkeitsrausch (diesmal ohne Autos) ausleben konnte.

Schwarzweiß-Fotografie am Karslplatz in Wien mit vorbeifahrenden Straßenbahnen in gelb.
EZ00834 Vienna Crossings | Am Karlsplatz sieht man die Venen der Metropole Wien

Die Wiener Oper

Wow! Die drei Buchstaben beschreiben meiner Ansicht nach am besten die Architektur der Oper in Wien. Ich bin dort oft vorbeigefahren und die Wiener Staatsoper hat mich unabhängig von der Tageszeit in ihren Bann gezogen. Ein weiteres Klischee lautet ja, dass die Wiener stets Walzer tanzen. Bei dem Anblick sollte es einen nicht verwundern, wenn dem so ist. 😀

Schwarzweiß-Fotografie am Burgring in Wien mit einfahrender Straßenbahn in gelber Aufschrift vor der Wiener Staatsoper
EZ00825 Ghost Tram Vienna | Eine Straßenbahn am Opernring vor der Oper in Wien

Fazit

Das war sicherlich nicht mein letzter Besuch in Wien. Schon allein um das Wort “Würstel” nochmal live zu hören lohnt sich eine weitere Reise. Natürlich nicht nur aus diesem Grund. 🙂

Für diejenigen, die noch auf der Suche sind und ihr Büro oder ihre Wände zu Hause einrichten wollen, sind einige dieser Fotografien auch als Wandbild (Acrylglas, Leinwand auf Keilrahmen, Poster) oder auch als Akustikbilder verfügbar. Besucht doch mal den Shop: Hochwertige-Wandbilder Shop

Leave a reply

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.